Rollende Möpse und optische Fehlplanung


Hamburg 01 - U-Bahn fahrenNachdem wir also die Exoten mit den seltsamen Kostümen in Bonn bestaunt hatten, ging es zurück zum Ozyan. Der wohnt in Hamburg. „Hömma, Ollen, wie sieht’s aus: Wo ich schon mal in Hamburg bin, können wir da nicht auch mal gucken, ob das Wasser noch da ist?“ Die haben dort nämlich einen Hafen mit riesigen Schiffen. Auch aus Afrika. Und Asien. Meine Affinität (hihi, „Affe…“ watt’n Kalauer!) ist da verständlich. Und damit das beim Rangieren mit den Schiffen nicht so staubt, haben die die Hafenbecken mit Wasser geflutet. „Klar können wir“, meinte er. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Reisen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Bananen und Treckies


Mein Chef hat mich mal wieder auf Reisen geschickt: Ich sollte von jemandem mit auf eine „Fett Kon“ genommen werden. In Bonn, quasi umme Ecke. Konnte ich mir nichts drunter vorstellen. Weight Watchers und SlimFast? Sumo- Treffen? Maschinenöl und Frittenfett? Wattweißich … Das Happening sollte gleich mehrere Tage dauern. Aber so kam ich endlich mal wieder raus aus der Bude! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Spielzeug | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

„Die blaue Horde“, letzter Teil: Ausland schon wieder!


IMG_20160505_185926932Nachdem ich also die Grundausbildung beobachten und bei der „Honoritäten- Bespaßung“ die Geräte mal befingern durfte, hatte Nessa noch ein weiteres Bonbon für mich: „Am Donnerstag bist du doch noch hier, gell? Dann gehts mal so richtig rund. Wir fahren auf ein Gelände, das ein wenig aufwändiger ist, wie das, was du schon gesehen hast. Dann treffen wir uns nämlich mit einigen Kollegen , um einmal gemeinsam zu üben. Es kommen dann auch einige Hundestaffeln.“ Eine Hundestaffel. Was sollen wir mit denen üben? Beinchen heben am Lichtmast? Chorkläffen? Wieder einmal konnte ich mir nichts konkretes vorstellen. Naja, der begrenzte Horizont ist ja immer auch eine persönliche Sache. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Besuch bei der Arbeit, Reisen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Beim THW: Der Spielplatz wird renoviert


Nessa erzählte mir beim Essen, dass der nächste Ausflug auf einen Spielplatz gehen sollte. „Spielplatz“. Ich. Während ich überlegte, ob sie noch alle Latten am Zaun hatte, ergänzte sie: „Es ist mehr so ein Spielplatz für Erwachsene. Aber heute toben wir uns da richtig aus: Der „Spielplatz“ muss mal renoviert werden!“ Na klasse. Und ich soll dann die Schaukel streichen, oder wie? Ich war zunächst nur bedeckt begeistert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Spielzeug | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Bei den Blauen im Norden


Spielen durfte ich nicht. Aber sauber machen.

Spielen durfte ich nicht. Aber sauber machen.

Ich wurde also verschickt. Nach Kiel. Und wenn ich das mal so sagen darf: Die von der Post hauen die Päckchen ja teilweise durch die Gegend, da fällt einem echt ein Ei ausse Hose! Aber nach zwei Tagen war ich bei Nessa. Ich merkte schnell: Die war Polizei-bekloppt. Da siehts vielleicht aus inne Bude! Jede Menge Modelle, Uniformen, so PR- Gedöhns … in jeder Ecke was Neues! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Reisevorbereitungen


 

Es geht wieder los!

Es geht wieder los!

Heute habe ich die Überraschung erfahren: Ich soll wieder in die Welt geschickt werden! Nach der Reise in den Osten geht es nun in den Norden, danach vielleicht in den Westen: Über Kiel und Hamburg nach Bonn. Zwei eng beieinander liegende Termine. Hoffentlich klappt es.

Damit ich dabei vielleicht noch besser durch irgendwelche Kontrollen komme (z.B. vor VIP- Bereichen), 2016-04-19 21.09.09hat Henrik mir noch eine Brusttasche auf die Jacke genäht, in der ich das Funkgerät tragen kann, welches ich auf meiner letzten Reise bekommen habe. Jetzt sehe ich richtig professionell aus!

Scheiß die Wand an, bin ich aufgeregt! Ich glaube, wenn ich heute Nacht schlafen soll, muss Henrik mich bewußtlos schlagen …

Veröffentlicht unter Reisen, Spielzeug | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Frühling!


DSCN4249Heute war wieder mal ein sehr sonniger Tag. Und der sah nicht nur so aus, der war auch warm! Da bin ich natürlich sofort auf den Balkon und habe meine Plautze den Strahlenemissionen unseres Zentralgestirns ausgesetzt. Damit mein Fell auch wieder schön braun wird. Also Jacke aus, Sonnencreme dabei, fehlte nur noch der Pina Colada.

DSCN4250

Huch!!!

Und was soll ich euch sagen, ihr fasst es nicht: Der Henrik hat natürlich wieder nur Dünnpfiff ine Birne und hat mich heimlich abgelichtet, als ich mich zwecks Bräunung mal der Decktextilien entledigt hatte! So’n Spanner! Hat auch nur Blödsinn inne Murmel …

Veröffentlicht unter Alltagsgeschichten | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar